Aktuelles

 


Im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht, wegen fehlendem Interesse an einer kirchlichen Nutzung der Anlage und demzufolge auch wegen fehlenden Finanzmitteln für die dringend erforderliche Stabilisierung  trieb der bisherige der Eigentümer der Oberkirche, die Evangelische Landeskirche Thüringen, die Vorbereitungen für den Rückbau des Oberkirchturms mit Hochdruck voran.
Hätte die Stadt Bad Frankenhausen nicht in der öffentlichen Stadtratsitzung vom 05.12.2011 den Kauf der Anlage beschlossen, wäre bereits am 06.12.2011 durch die Evangelische Landeskirche Thüringen der Rückbau des Oberkirchturms in Auftrag gegeben worden.

Wir, der Förderverein Oberkirche Bad Frankenhausen e.V., sind überzeugt, dass das Heilbad Bad Frankenhausen das markante Wahrzeichen des Oberkirchturms allein schon aus touristischer Sicht benötigt und dieses einmalige Baudenkmal für folgende Generationen gerettet werden kann und muß.

Jetzt, da die Anlage für den symbolischen Kaufpreis von einem Euro in das Eigentum der Stadt übergegangen ist, besteht das Ziel, den Turm bis zum Jahr 2014 wie vorgesehen zu stabilisieren.
Hierfür werden Finanzmittel von etwa 1,1 Millionen Euro benötigt.

Wir glauben daran, dass die Stadt Bad Frankenhausen als neuer Eigentümer der Oberkirche und  der Förderverein Oberkirche Bad Frankenhausen e.V. fristgerecht bis zum Jahr 2014 das Ziel einer langfristigen Stabilisierung des Oberkirchturms erreichen können und danken bereits jetzt für Ihre Unterstützung.

Nach Abschluss der Stabilisierungsmaßnahmen ist vorgesehen, die Oberkirche Bad Frankenhausen mit dem höchsten schiefsten Turm der Welt für touristische Zwecke zu öffnen.


 

Bad Frankenhausen ohne Oberkirchturm?
Der bisherige Eigentümer hätte am
06.12.2011 den Rückbau des Oberkirchturmes in Auftrag gegeben, wenn die Stadt Bad Frankenhausen den Turm nicht in ihr Eigentum übernommen hätte.
Die Animation zeigt die dann zu erwartende Lücke im Stadtbild von Bad Frankenhausen
(Foto, Montage und Animation: www.kyffnet.de)


Was geschah am Turm seit der Übernahme durch die Stadt Bad Frankenhausen?

Im Frühjahr 2012 wurden erste wichtige Erhaltungsmaßnahmen am Turm durchgeführt. Das waren:

- Verfüllung eines etwa 100 m³ großen Hohlraums nordwestlich des Turms

- Instandsetzung eines gebrochenen Ringankers aus dem Jahr 1936 und

- Vernadelung einer Beule im Mauerwerk auf der Südseite des Turms.

Weiterhin wurde 2012 ein neues Konzept für die langfristige Stabilisierung erarbeitet und ein Infostand an der Oberkirche errichtet. Hier können Sie sich über den Turm und das Rettungskonzept informieren, Souveniers kaufen oder die Erhaltungsmaßnahmen mit Ihrer freiwilligen Spende unterstützen.

Und es geht weiter...!


Bitte helfen Sie mit beim Erhalt des höchsten schiefsten Kirchturms der Welt - dem Oberkirchturm in Bad Frankenhausen!

Aufruf Aktiv-Kreis “Der schiefe Turm von Bad Frankenhausen”

Das Stadt-Marketing Bad Frankenhausen hat einen Aktiv-Kreis “Der schiefe Turm von Bad Frankenhausen” ins Leben gerufen. In diesen Arbeitskreis können sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger einbringen, die Interesse am weiteren Erhalt des schiefen Turms von Bad Frankenhausen haben.
Gefragt sind Ideen und Kreativität für weitere Aktionen zum Erhalt unseres Wahrzeichens.

Interessierte Mitstreiter wenden sich bitte  direkt an den Kurdirektor, Herrn Thomas Knorr (Kontaktmöglichkeit) .

Diese Seite weitersagen über
Facebook Twitter Google+
 

[Rettungskonzept] [Webcam]
[Home] [Oberkirche] [Schieflage] [Förderverein] [Aktuelles] [Impressum]